IN DER ZUKUNFT

SUPPORTAINMENT

GESELLSCHAFT
MENSCHENRECHTE
KULTUR

DAS FUNKTIONIERENDE

EUROPAMODELL

ARBEIT
WOHNEN
MEDIEN
KUNST
KULTURKULINARIK

Senden Sie uns Ihre verbrauchte, sorgenvolle Zeit und wir tauschen sie in eine frische, neue und wertvollere ...

Senden Sie uns Ihre verbrauchte, sorgenvolle Zeit und wir tauschen sie in eine frische, neue und wertvollere ...

EUROPA SCAN

IM FOKUS:
Sonnentor, Europa.Café, ORF Public Value

DAS SONNENTOR ZU EUROPA

Johannes Gutmann, der „Vorturner“ von SONNENTOR hat längst gezeigt, wie Zukunft in der Praxis aussehen wird. Gemeinwohlmaximierung und Kooperation sind seine Zauberworte. Die zentralen Säulen: Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie Mitbestimmung und Transparenz. Mit der alten Lederhose seines Großvaters und der roten Brille auf seiner Nase ist Johannes Gutmann strahlender Markenbotschafter von SONNENTOR. Rund 500 Herzen und Köpfe sind mittlerweile damit beschäftigt, auf der ganzen Welt die Sonne scheinen zu lassen. Ihr Antrieb ist die Wertschätzung für Mensch und Natur. Konkret zeigt sich das dadurch, dass SONNENTOR beispielsweise gänzlich auf Palmöl verzichtet und anstelle von Plastik auf kompostierbare

MEHR LESEN »

FÜR ÖSTERREICH! FÜR EUROPA!

Das ist für den ORF kein Widerspruch. Öffentlich-rechtliche Medien kennen keine Grenzen. Im Gegenteil: Sie verbinden Menschen in ganz Europa. Gemeinsam mit dem ORF liefern 106 öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten Programm für 840 Millionen Menschen in 48 Ländern. Sie senden in 145 Sprachen in 428 TV-Sendern, auf 609 Radiokanälen und 259 Online-Angeboten. Sie sind durch den aktuellen Austausch von Nachrichten ebenso verbunden wie durch die Förderung ihrer nationalen und der europäischen Kreativindustrie. Die in der European Broadcasting Union vertretenen öffentlich-rechtlichen Medien sind in 73 Prozent aller in der EU produzierten fiktionalen TV Programme involviert. 18,6 Milliarden Euro haben die Öffentlich Rechtlichen allein

MEHR LESEN »

AM ANFANG WAR DAS WORT …

„In unserem Fall heißt das Wort Europamodell. Worte haben aber nur dann Kraft, wenn sie in die Tat umgesetzt werden. Wir haben Verantwortung übernommen, hier bei uns alles Notwendige zu unternehmen, um selbst DAS Europa zu sein, das wirklich für alle Menschen passt.“  Bürgermeister Martin Falk setzt dabei auf das überparteiliche Zusammenführen aller zukunftsweisenden Perspektiven, Meinungen und Inhalten. Von Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit und Umwelt bis zu Kunst, Kultur, Kulinarik oder Zukunftsszenarien, der Bogen ist weit gespannt, wobei alle Positionen gehört und ernst genommen werden müssen. „Das was hier begonnen hat, hätte wahrscheinlich überall starten können! Es drückt das aus, was

MEHR LESEN »

JEF

Jetzt gerade am 🇪🇺 #Europatag im #H64 Max-Wratschgo-Europahaus in Hennersdorf #Fullhouse: AIESEC Europe Presidents Meeting und #diesmalwaehleich JEF.at Last Minute Campagning Multiplier Seminar für die #Europawahl am 26.05.2019! 😎 #EP2019 #thistimeIamvoting #eu #jefspirit #europeanelections2019 Fotocredit: JEF

MEHR LESEN »

EUROPA.CAFE

Am 27. April hat das Europa.Cafe-Mobil Station in Vorarlberg gemacht. Europe Direct Vorarlberg, JEF Vorarlberg und Nana Walzer luden vor dem Landesmuseum in Bregenz auf ein gemütliches Gespräch bei einer heißen Tasse Kaffee ein. #diesmalwaehleich #EuropaistauchDeinKaffee #EUropaWahl2019 Fotocredit: Europa.Café

MEHR LESEN »

PETER KLITSCH: 85 JAHRE ODER DIE ZUKUNFT EUROPAS

Peter Klitsch, der Akrobat der Fantasie, der Schamane der Farben, der Druide mit dem Pinsel wird 85! Waren seine Werke immer schon vom Hang zur Mythologie, zur Fabel, kosmischen Traumwelten und erotischen Phantasien geprägt, trat in den Jahren des Alters und der Weisheit zunehmend ein positiver Grundgedanke, die Liebe zum Leben und die Farbenpracht menschlicher Eigenschaften in den Vordergrund. „Wir dürfen die Gemeinsamkeiten untereinander erkennen! Das Leben ist kurz und einen Beitrag zu einer menschenverbindenden Welt sollte inzwischen jeder leisten. Sowohl durch Wort und Bild, als auch durch Taten.“ so Peter Klitsch. Er übernimmt damit als „freidenkender Mensch von gutem

MEHR LESEN »

DAS SONNENTOR ZU EUROPA

Johannes Gutmann, der „Vorturner“ von SONNENTOR hat längst gezeigt, wie Zukunft in der Praxis aussehen wird. Gemeinwohlmaximierung und Kooperation sind seine Zauberworte. Die zentralen Säulen: Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie Mitbestimmung und Transparenz. Mit der alten Lederhose seines Großvaters und der roten Brille auf seiner Nase ist Johannes Gutmann strahlender Markenbotschafter von SONNENTOR. Rund 500 Herzen und Köpfe sind mittlerweile damit beschäftigt, auf der ganzen Welt die Sonne scheinen zu lassen. Ihr Antrieb ist die Wertschätzung für Mensch und Natur. Konkret zeigt sich das dadurch, dass SONNENTOR beispielsweise gänzlich auf Palmöl verzichtet und anstelle von Plastik auf kompostierbare

MEHR LESEN »

FÜR ÖSTERREICH! FÜR EUROPA!

Das ist für den ORF kein Widerspruch. Öffentlich-rechtliche Medien kennen keine Grenzen. Im Gegenteil: Sie verbinden Menschen in ganz Europa. Gemeinsam mit dem ORF liefern 106 öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten Programm für 840 Millionen Menschen in 48 Ländern. Sie senden in 145 Sprachen in 428 TV-Sendern, auf 609 Radiokanälen und 259 Online-Angeboten. Sie sind durch den aktuellen Austausch von Nachrichten ebenso verbunden wie durch die Förderung ihrer nationalen und der europäischen Kreativindustrie. Die in der European Broadcasting Union vertretenen öffentlich-rechtlichen Medien sind in 73 Prozent aller in der EU produzierten fiktionalen TV Programme involviert. 18,6 Milliarden Euro haben die Öffentlich Rechtlichen allein

MEHR LESEN »

AM ANFANG WAR DAS WORT …

„In unserem Fall heißt das Wort Europamodell. Worte haben aber nur dann Kraft, wenn sie in die Tat umgesetzt werden. Wir haben Verantwortung übernommen, hier bei uns alles Notwendige zu unternehmen, um selbst DAS Europa zu sein, das wirklich für alle Menschen passt.“  Bürgermeister Martin Falk setzt dabei auf das überparteiliche Zusammenführen aller zukunftsweisenden Perspektiven, Meinungen und Inhalten. Von Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit und Umwelt bis zu Kunst, Kultur, Kulinarik oder Zukunftsszenarien, der Bogen ist weit gespannt, wobei alle Positionen gehört und ernst genommen werden müssen. „Das was hier begonnen hat, hätte wahrscheinlich überall starten können! Es drückt das aus, was

MEHR LESEN »

JEF

Jetzt gerade am 🇪🇺 #Europatag im #H64 Max-Wratschgo-Europahaus in Hennersdorf #Fullhouse: AIESEC Europe Presidents Meeting und #diesmalwaehleich JEF.at Last Minute Campagning Multiplier Seminar für die #Europawahl am 26.05.2019! 😎 #EP2019 #thistimeIamvoting #eu #jefspirit #europeanelections2019 Fotocredit: JEF

MEHR LESEN »

EUROPA.CAFE

Am 27. April hat das Europa.Cafe-Mobil Station in Vorarlberg gemacht. Europe Direct Vorarlberg, JEF Vorarlberg und Nana Walzer luden vor dem Landesmuseum in Bregenz auf ein gemütliches Gespräch bei einer heißen Tasse Kaffee ein. #diesmalwaehleich #EuropaistauchDeinKaffee #EUropaWahl2019 Fotocredit: Europa.Café

MEHR LESEN »

PETER KLITSCH: 85 JAHRE ODER DIE ZUKUNFT EUROPAS

Peter Klitsch, der Akrobat der Fantasie, der Schamane der Farben, der Druide mit dem Pinsel wird 85! Waren seine Werke immer schon vom Hang zur Mythologie, zur Fabel, kosmischen Traumwelten und erotischen Phantasien geprägt, trat in den Jahren des Alters und der Weisheit zunehmend ein positiver Grundgedanke, die Liebe zum Leben und die Farbenpracht menschlicher Eigenschaften in den Vordergrund. „Wir dürfen die Gemeinsamkeiten untereinander erkennen! Das Leben ist kurz und einen Beitrag zu einer menschenverbindenden Welt sollte inzwischen jeder leisten. Sowohl durch Wort und Bild, als auch durch Taten.“ so Peter Klitsch. Er übernimmt damit als „freidenkender Mensch von gutem

MEHR LESEN »

BABENBERGER EUROPA FORUM

ZUKUNFT EUROPAS

ZUKUNFT EUROPAS

EUROPASTADL

Im Europastadl in Gars am Kamp diskutieren Mag. Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments a. D. , Alexander Göbel, Musicalstar und Entertainer, Ing. Martin Falk, Bürgermeister von Gars am Kamp und Leonhard Kubizek, Regisseur, über die Zukunft Europas. Die Diskussion wird von Dr. Nana Walzer, Europastaatspreisträgerin, moderiert.

MEHR LESEN »
Scroll Up

Wir sind noch weit von einem Idealzustand entfernt. Alltagsprobleme und immer noch schlimmere Nachrichten oder Prognosen in den Medien kosten oft sehr viel Kraft. Manchesmal scheint es sogar schwer, das Vertrauen und die Hoffnung nicht zu verlieren. Deshalb gibt es diese Zeit-Umtauschaktion: Wenn Sie ein übergroß scheinendes Problem kennen oder Sie sich über etwas soviel Sorgen machen müssen, dass Ihre Lebensqualität darunter leidet, machen Sie von diesem Angebot gebrauch: Schreiben Sie hier, was Ihre Zeit verbraucht, und Ihre Freude gefährdet. Sie helfen uns allen damit, die Situationen richtig einzuschätzen und nichts zu übersehen. Als Dank bekommen Sie (anonymisiert und kostenlos) Ideen, Anregungen und neue Möglichkeiten für wertvolle, neue, frische Zeit auf dieser Seite!

Ich würde gerne umtauschen: